Kurzmeldungen

Bei strahlendem Wetter haben wir uns auf den Weg nach Piding gemacht, wo wir in der Molkerei

Berchtesgadener Land eine hervorragende Führung erhielten, mit umfangreichen Informationen,

was mit der Milch aus unserer Region passiert, und zu welchen Produkten sie weiter verarbeitet wird.

Eine Verkostung der leckeren Milchprodukte durfte nicht fehlen; und sogar jeder von uns erhielt

eine Kühltasche, gefüllt mit Köstlichkeiten. Auf diesem Wege ein herzliches Vergelt`s Gott an die

Molkerei Piding und insbesondere an Julia Hofstetter für die tolle Führung!

 

Weiter ging`s dann zur Moaralm in Inzell, wo wir von Familie Flatscher kulinarisch verwöhnt wurden:

 

Gut gestärkt waren wir bereit für eine Runde Fußballgolf im Soccerpark Inzell:

Aufgeteilt in 4-bzw. 5er-Gruppen durchspielten wir den Funplatz mit 18 Bahnen.

 

... Ehrgeiz ...

 

... Beweglichkeit...

... Geschicklichkeit ...

 

... Können ...

... und eine Portion Glück gehörten dazu!

 

Spaß gemacht hat es allen!

 

Bei der Siegerehrung wurden in den Kategorien Damen und Herren die besten Drei mit Medallien gekürt,

und zusätzlich gab`s je einen Fußball zum Üben für die/den mit dem höchsten Potential zur Steigerung :-):

 Alles in Allem - ein perfekter Tag!

 

Presse-Information

Siegsdorf, 26. Februar 2016

Staatspreis für Melanie Maier

Siegsdorf. Darauf sind  nicht nur ihre Ausbilder stolz, sondern auch alle Kollegen
beim Siegsdorfer Unternehmen Brauns. Melanie Maier hat im Rahmen der
Freisprechungs-Feier am 23. Februar den Staatspreis der Bayerischen
Staatsregierung bekommen. Sie wurde damit für ihre außergewöhnlichen
schulischen Leistungen (Noten-Durchschnitt 1,0) geehrt.
Als Einzige des Jahrgangs hatte sie auch in der Abschlussprüfung eine glatte Eins erreicht. 

Cornelia Morawietz,  die Geschäftsführerin des Familienbetriebs in Höpfling, betonte
im Rahmen der Feier, dass man gerade als mittelständisches Unternehmen stolz sein
dürfe, wenn man in der Ausbildung junger Menschen auf einer Augenhöhe sei mit den
„Großen“. Mehr als bestätigt wird diese Aussage von der Tatsache, dass es nicht der
erste Staatspreis war, der seinen Ursprung bei Brauns hatte. Und wer weiß – vielleicht
gibt es auch im kommenden Ausbildungsjahr wieder was zu feiern bei den Höpflingern.

 

 

 

Staatspreis für Ausbildung bei Brauns

 Claudia Weiß kann stolz sein: Wenige Tage vor ihrem 21. Geburtstag erhielt sie
am 24. Juli vom Bayerischen Regierungspräsident Christoph Hillenbrand aufgrund
ihrer „überragenden Leistungen“ in der Staatlichen Berufsschule Traunstein eine
Staatspreis-Urkunde. Die Bürokauffrau schnitt mit der Traumnote 1,18 ab – ein
Anlass, auch im Ausbildungsbetrieb Rudolf Brauns in Höpfling auf die neue
Fachkraft im Büro  anzustoßen. „Wir legen seit jeher einen großen Wert auf die
Aus- und Weiterbildung und sehen darin eine lohnende Investition in die Zukunft
unseres Betriebs“, sagt Cornelia Morawietz, die zusammen mit Carsten Holzhauser
den bekannten Siegsdorfer Hersteller für Sonnenschutzlösungen und
Wintergärten führt. Und dass auch Helmut Götzinger, der Studiendirektor, sowie
der Klassenleiter, Oberstudienrat Stefan Rehm, mehr als zufrieden mit ihrer
Schülerin aus Ruhpolding waren, sei gerne am Rande erwähnt.

BRAUNS unterstützt Traunsteiner Wohlfühlwerkstatt

 

Siegsdorf. Da mussten die Mitarbeiter des Höpflinger Traditionsunternehmens nicht
lange nachdenken, denn es ging beim Siegsdorfer Spendenlauf um eine gute Sache.
Die Wohlfühlwerkstatt, die auf eine Initiative von Annemarie Emmer gegründet
wurde, freute sich über ein großes Teilnehmerfeld unter dem Motto „Lauf fürs Leben“.
Auch wenn die Länge des Parcours mit einem Kilometer recht überschaubar war und
man gehen, laufen oder walken konnte, zeigten viele Teilnehmer durchaus
sportlichen Ehrgeiz – allen voran 18 Mitarbeiter von Brauns, die spontan zusagten,
als Cornelia Morawietz sie bat, ihre Büro- oder Werkstatt-Outfits gegen schnittige
und farbenfrohe Freizeitkleidung zu tauschen. Entsprechend stolz präsentierten
sie sich am Nachmittag in Siegerpose vor den Kameras.

 

Der Markisen- und Jalousienhersteller Brauns hatte das „Werks-Team“ entsprechend
ausgerüstet: So wurden extra für diesen Lauf T-Shirts bedruckt – auch als nette
Erinnerung an das Engagement für die Wohlfühlwerkstatt.

 

Egal ob sportlich oder weniger, egal ob gehen oder laufen...Brauns Mitarbeiter sind
dabei, wenn es um eine gute Sache geht.

Das Gruppenfoto zeigt nur einen Teil der Teilnehmer -
zwei Drittel der Belegschaft waren dabei!

 

www.wohlfuehlwerkstatt-traunstein.de